Arsenal Krise durch Manchester City auf dem Höhepunkt

Fc-Arsenal emirates Stadion
FC Arsenal Emirates Stadion von innen

Innerhalb von wenigen Tagen musste Arsenal einen weiteren Niederschlag einstecken. Manchester City hat dabei ordentlich ausgeteilt und Arsenal chancenlos stehen lassen. Damit hat die Mannschaft von Guardiola Geschichte geschrieben.

Nachdem Arsenal bereits 4 Tage vor dem Spiel gegen Manchester City eine haushohe Niederlage im League Cup Finale erleiden musste, wurde das Team gegen City nicht verschont.

Die Mannschaft von Trainer Arsene Wenger verlor mit einem Spielstand von 0:3 vor dem heimischen Publikum. Dabei haben Leroy Sane, David Silva und Bernardo Silva für die entscheidenden Tore gesorgt, die die Mannschaft mit einem weiter ansteigenden Punkteabstand auf Platz 1 der Tabelle hält.

16 Punkte sind es mittlerweile zum zweitplatzierten Rivalen Manchester United. Arsenal liegt im Gegenzug auf Platz 6 mit einem Vorsprung von 8 Punkten auf den FC Burnley. Was den Champions-League Platz anbelangt, so liegt die Mannschaft zehn Punkte zurück.

Der Spielverlauf von Anfang an vorherzusehen

Rückwirkend zeigte die Mannschaft Manchester City von Anfang an Ihre Überlegenheit und Bestimmtheit das Spiel kontrollieren zu wollen. Dabei sorgte Bernardo Silva für den ersten Treffer, der nach perfekter Vorlage von Sane zum Tor und folgendem Jubel führte.

FC Arsenal Stadium
FC Arsenal Stadium von draußen

Beim zweiten Treffer leisteten Sane und Sergio Agüero perfekte Vorarbeit, die zu einem gelungenen Kombinationsspiel führten und David Silva die Chance und das Tor zum zweiten Treffer gaben. Beim dritten und letzten Treffer von Manchester City war Sane der Erfolgsschütze.

Dabei sorgten Agüero, Kevin De Bruyne und Kyle Walker für die perfekte Vorarbeit. Es konnte mit den folgenden Toren ein historischer Tag gefeiert werden, da bislang noch nie in einem Premier League Heimspiel in der ersten Halbzeit so viele Tore gefallen sind.

Seitenwechsel sorgte für Ausgeglichenheit

Nach der ersten Halbzeit zeigten sich die Mannschaften auf einem relativ ausgeglichenen Level. Dabei wurde Pierre Emerick Aubameyang als ehemaliger Dortmund Spieler die Chance gewehrt einen Elfmeter zu schießen.

Dieser wurde allerdings vom Manchester City Torwart Ederson erfolgreich abgewehrt. Der Elf Meter wurde durch einen Foul von Nicolas Otamendi an Heinrich Mchitarjan ausgelöst. Der Sieg war Manchester nach dem verschossenen Strafstoß sicher.

Guardiola im Glück

Guardiola feierte mit diesem Sieg sein hunderters Pflichspiel als Trainier von Manchester. Die Chancen für ein Triple stehen dabei sehr gut. Eine bemerkenswerte Quote stellen dabei die 35 Siege aus den 36 Premier- League Spielen dar. Damit verlor das Team lediglich ein Spiel.

Was Arsenal betrifft, so kann sich das Team vermutlich nur noch durch einen Sieg in der Europa League in die Champions League retten, ansonsten bleibt Ihnen die Teilnahme verwehrt. Dort trifft der Arsenal auf den AC Mailand, welches am 8 März um 19 Uhr sowohl im TV auf Sky oder online im Live Ticker mit zu verfolgen ist.

Was das Spiel der Mannschaften so außergewöhnlich machte sind die verkauften Tickets im Vergleich zu den anwesenden Besuchern.

Bei knapp über 58 tausend verkauften Tickets des Stadiums, waren deutlich weniger Besucher anwesend. Die Ursache in diesem Fall könnten die eisigen Temperaturen und die Warnung vor starkem Sturm gewesen sein.