Klimaabkühlung statt Klimaerwährmung?

Von allen Ecken und Enden wird immer wieder die Klimaerwärmung erwähnt, doch niemand hat in dieser Zeit bemerkt, was im eigentlichen Sinne passiert. Propheten haben bereits die vollkommene Eiskappenschmelzung vorausgesagt, was die Meeresspiegel ansteigen lassen soll und schlussendlich zur Überflutung der Länder führen soll. All das sind Horrorszenarien, die wir immer wieder gehört haben, doch nun soll es komplett anders kommen. Die Klimaabkühlung hat nun einen starken Stellenwert auf den wir im Folgenden näher eingehen werden.

Die Globale Abkühlung

Sonne
Niedriges Niveau der Sonnenflecken

Das sich das Eis stark Ausbreitet könnte man als gut Annehmen, dem ist allerdings nicht so. Es gibt vermehrte Anzeichen, die darauf hinweisen, dass Sich die Erde momentan in einer unschönen Periode der Abkühlung befindet. Dabei zeigt sich die Aktivität der Sonnenflecken auf einem äußerst niedrigen Niveau, was man schon in den letzten 10-15 Jahren durch ein komisches Verhalten der Sonne erkennen konnte. Dies bestätigte jedenfalls ein Wissenschaftler an der technischen Uni in Dänemark.

Dieser sagte auch, dass die Sonne erst vor einer kurzen Zeit das solare Maximum erreicht hat und es eigentliche eine gewaltige Fleckenaktivität der Sonne geben müsste, das aber nie der Fall war. Auch sagte er: „Momentan ist das solare Maximum der Sonne so schwach, dass wir ganze einhundert Jahre zurückgehen müssten, um ein ähnlich schwaches Ergebnis zu erhalten“.

Gletscher
Die Masse der vorzufindenden Gletscher wird immer größer

Um die Auswirkungen einer solch ruhigen Sonne zu sehen, müssen wir nur in das 17-19 Jahrhundert zurückspulen. Dort können wir eindeutig erkennen, dass in Europa als auch in Nordamerika die sogenannte kleine Eiszeit bestand. Die Folgen waren Lebensmittel Mangel, da die Bauern nichts mehr Ernten konnten, was große Missernten zur Folge hatte. Selbst die Themse war in regelmäßigen Abständen zugefroren.

Vertuschung von Beweisen

Nach Meinung eines Wissenschaftlers ist es bereits längst bekannt gewesen, dass die Erde sich aufgehört hat zu Erwärmen und das bereits seit fünfzehn Jahren. Leider wurden wichtige Dokumente und Berichte vom IPCC einfach verdeckt und sind damit nicht mehr auffindbar. Diese Dokumente beinhalteten Berichte, die dem UN – Modell zur Klimaänderung entgegensprachen, da diese nicht mehr der Realität entsprechen.

Dies wurde vermutlich gemacht, da Politiker es als unangenehm angesehen haben sich entgegen der zu Anfang gedachten Situation zu stellen. Damit würde Sie eine sehr wichtige Annahme komplett sprengen und entgegen des Ganzen reiten.

Der Irrglaube um die Klimaerwärmung

Durch die gedachte Klimaerwärmung hat sich eine ganze Bewegung von Klima Aktivisten in Bewegung gesetzt, die nun viel Geld für ein gerechtes Klima verlangen, dabei sind die negativen Auswirkungen von Treibhausgasen auf das Erdklima rein fiktiv. Dennoch hat sich die gesamte Weltwirtschaft auf eine neue Generation sauberer Energien eingestellt, was auch den Automobilmarkt durch Elektroautos sichtlich beeinflusst hat.

Umweltbewegung
Umweltbewegung fängt schon bei den kleinen an

So wurden Naturkatastrophen wie Hurrikans in den letzten Jahren vermehrt auf den Klimawandel geschoben und das Schmelzen der Eiskappen vorausgesagt. Dabei sind durch Fakten klar ersichtlich, dass sich die Eiskappen stets weiter ausgedehnt haben und die schlimmsten Hurrikans in den 60er Jahren vorzufinden waren. Die Folge aus all dem Irrglaube sind Ausgeben, die über hunderte Millionen Dollar hinausgehen und dabei keinen ersichtlichen Nutzen zeigen.

Folgen

Aufgrund der teuren Stromgewinnung im Gegensatz zu herkömmlichen Methoden sind viele Menschen ohne Strom. Das gesamte Geld wird komplett an der falschen Ecke investiert, sodass es viele Menschen schwer haben und dies ohne einen Vorhanden Grund.