Schutz vor der Krätze in Deutschland

Krätzemilben fühlen sich dort am wohlsten wo viele Menschen auf einen Fleck zusammen kommen. Das Problem bei dem Ganzen ist Ihre Sichtbarkeit. Es können mehrere Wochen voranschreiten, bis diese kleinen Parasiten zu erkennen sind. Dabei steigt vor allem in Deutschland die Anzahl von Krätzefällen stark an. Damit Sie sich schützen können, haben wir diesen Artikel geschrieben, der Ihnen bei der Vorbeugung hilft.

Was tun wenn Sie bereits von Krätzemilben befallen sind?

Kind mit Vater
Bei Krätzemilben sollte der enge Kontakt zwischen Eltern und Kindern vermieden werden

Sollten Sie bereits von diesen Grabmilben befallen sein, oder den Verdacht haben, dass Sie es sind, dann sollten Sie schnellstmöglich einen Arzt aufsuchen. Damit grenzen Sie die Wahrscheinlichkeit ein, dass die Parasiten Ihre Freunde, Verwandte, Arbeitskollegen oder dergleichen befallen.

Was die Übertragungsart anbelangt so entsteht Krätze oftmals durch Körperkontakt zwischen den Kindern und Eltern oder auch im Kindergarten, wo die Kinder miteinander Spielen und im engen Kontakt sind.

Die kleinen Tierchen sind dafür bekannt Tunnel in die Haut zu graben, sodass die Entfernung sich als sehr schwierig darstellt, da man mit speziellen Shampoos oder z.B. einem Flohkamm nicht entgegenwirken kann, wie es bei Flöhen der Fall ist.

Symptome und deren Bekämpfung

Mikroskop
Unter dem Mikroskop kann ein Krätzebefall identifiziert werden

Wer in seinem Leben einmal die Krätze hatte, der wird vermutlich bemerkt haben wie stark der Juckreiz sein kann. Stark entzündete und rote Hautbereiche, die mit Knötchen übersäht sind, haben keinen Seltenheitsfaktor.

Beim Arztbesuch wird unter einem Mikroskop gecheckt, ob es sich bei den Symptomen tatsächlich um Krätze handelt.

Bei einer positiv getesteten Untersuchung wird Ihnen im Anschluss eine Salbe verschrieben, die Sie am gesamten Körper einreiben müssen. Nach einer Weile, dies kann variabel zwischen 8 – 12 Stunden sein, sollten Sie die Creme abwaschen.

Krätze Vorfälle steigen in Deutschland

Steigende Quote
Die Anzahl der Krätze Vorfälle steigt rapide an

Momentan ist eine starke Erhöhung der vorzufindenden Krätzevorfälle zu vernehmen.  So konnte die Barmer 2016 um die 7800 Vorfälle in Schleswig Holstein registrieren. Auch in Hamburg sehen die Ergebnisse nicht viel besser aus. So wurde ermittelt, dass die Zahl der von der Juckreiz erzeugenden Krankheit betroffenen Patienten, innerhalb von einer zwei jährigen Zeitspanne um 2/3 gestiegen sei.

Selbst in NRW konnte man einen Anstieg feststellen. So stieg die Anzahl der Betroffenen in Duisburg auf 420 und in Bochum auf 223. Im Vergleich dazu waren es 2016 gerade einem 229 und 123 Vorfälle. In Münster konnte ebenfalls ein Anstieg vermerkt werden, der von gerade einmal 9 auf sage und schreibe 36 gestiegen ist.

Sollte man selbst von Krätze befallen sein, dann wird dringend geraten, dass Familienmitglieder sich ebenfalls durchchecken lassen sollten, denn trotz Befall kann es sein, dass anfänglich kein Juckreiz wahrnehmbar ist. Das Auftreten von ersten Juckreizen kann dabei ziemlich lange auf sich warten lassen. Ganze 5 Wochen und mehr sind dabei keine Seltenheit.

Wie Sie Krätze aus Ihrem Haus entfernen können

Um die Krätze aus Ihrem Haus zu kriegen, sollten Sie stets Ihre Kleidung und Ihre Bettwäsche in der Waschmaschine säubern und im Anschluss mit dem Trockner trocknen lassen. 

Wenn Sie die Parasiten dadurch noch immer nicht entfernen können, dann sollten Sie getragene Kleidung in eine Luftdichte Box tun. Diese Methode ermöglicht das Absterben der Milben in einem Zeitraum von ca. 2 Wochen